Umwelt-Themen sichtbar weiter entwickeln

Mehr saubere Straßen, sauberes Wasser, saubere Luft, Verwendung von Solarenergie und Ökologischer Landbau sind die „einfachen“ Ziele. Diese Initiative geschieht in enger Zusammenarbeit mit Behörden und örtlichen Entscheidungsträgern.

Dazu unser Umweltingenieur Dr. Rajasekar: „Wir wollen alle Register ziehen, die ich in meiner langjährigen Erfahrung in der indischen Abfall- und Energiewirtschaft gelernt habe. Auch wenn es zunächst eine Mammutaufgabe ist, können wir mit vereinter Kraft die Dinge zum Besseren wenden. Denn Liebe zu Gott heißt auch Liebe zur Umwelt.“

Eine Oase und mehr. Sattes Grün lässt die Seele aufleben, wenn wir die smog-verseuchte Stadt hinter uns gelassen haben und unsere Ökofarm betreten. Der Lärm der Straße tritt zurück und der Frieden des großen Gartens hüllt uns ein. Obwohl sie schweißtreibende Arbeit verrichten,

begrüßen uns die Mitarbeiter mit einem Lächeln. Das gesamte Areal von mehr als 10 Fussballfeldern war bis ins Jahr 2022 noch unkultiviert und trocken. Nun wachsen Kokospalmen und Mangobäume, Gemüse und Kräuter werden geerntet und Blumenfelder erfreuen unsere Augen.

Die Mission „Grüne Erde“ ist fortgeschritten, Tausende Bäume sind gepflanzt, das Land wurde weiter kultiviert und die Biodiversität hat zugenommen. Bäume sind ein natürliches Wunder, denn sie nehmen Kohlendioxid aus der Luft auf und nutzen es als Energielieferanten für Holz, Wurzeln, Blätter oder Nadeln. So wandelt ein Baum pro Jahr durch Fotosynthese ca. 22 kg Kohlendioxid in Sauerstoff um, negative Auswirkungen auf Ökosysteme und Artenvielfalt werden verringert. Viele Menschen wollen ein Bäumchen mit ihrem Namensschild pflanzen und machen dabei eine kleine Spende.

1c82dfc0-9fd6-4a91-8e59-e8b9d256206a
63e26e9e-1349-48bc-bd01-d1350e8d618c
135d5987-a58e-4ade-b77c-788ba0a961e7
6102335d-17d5-41ee-a3fc-2bb013690868
GREEN EARTH MISSION
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Ökohaus
Bildschirmfoto 2024-05-06 um 15.12.29
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

CO₂-armes Bauen. Im Februar konnte unser neuestes Lieblingsprojekt eingeweiht werden. Ein Ökohaus ist enstanden. Darin wurden spezielle hitzeabweisende Ziegel verbaut, die direkt am Bauplatz durch einen speziellen, maschinellen, „kalten“ Pressvorgang ohne Kohlendioxid-Erzeugung (durch Verbrennung, Transport) hergestellt werden. Das doppelgeschichtete Dach nutzt die Luft zwischen seinen zwei Schichten zur Isolation gegen Hitze, es wird keine Aircondition benötigt.

Unter dem Namen „Integrated Organic Farming“ wurden neun Hektar Land zur Verfügung gestellt für eine Modell-Farm, die den Bauern in den umliegenden Dörfern Methoden des ökologischen Landbaus vermittelt.

DSC_6252
DSC_6825
DSC_6821
DSC_6702
ÖKOLOGISCHER LANDBAU
IFS cattle
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Girivalam seva
DSC02758 (2)
AW_INDIA_2016_019 Kopie
ABFALLWIRTSCHAFT
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

Straßen und Gehwege „sauber und grün“ erhalten. In Indien nicht selbstverständlich. Eine private Initiative unserer Partnerorganisation, abgestimmt mit Kommunen, Industrie, NPOs und dem Privatsektor für eine effektive Umsetzung.

Mehr erfahren

Regelmäßige Schulungen aller Beteiligten, Interessierten und beruflich damit Befassten zu den oben genannten Themen.

DSC01781
DSC01697
DSC01405
DSC01366
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow